Keiner lebt allein

24. März 2021Allgemein, Schülerergebnisse

Ergebnisse aus dem Religionsunterricht der 5f

Die Klasse 5f hat sich im Fach Religion seit dem Halbjahreswechsel mit dem ethischen Thema „Miteinander leben oder ich und die anderen“ beschäftigt. Ausgehend von der Erkenntnis, dass wir in Gemeinschaften leben (Familie, Freundeskreis, Jugendgruppe, Klassengemeinschaft) und die Nähe der anderen zum Leben brauchen, was angesichts der derzeitigen Beschränkungen und des Lernens auf Distanz von Schülern wie Lehrern schmerzlich vermisst wird, mussten wir schnell erkennen, dass Gruppen und Gemeinschaften Regeln brauchen, die Orientierung und Hilfe im Miteinander sind. So kamen wir u.a. zu den 10 Geboten, der Goldenen Regel oder dem Doppelgebot der Liebe.

Aber auch Regeln verhindern nicht, dass man im Alltag aneinandergerät, und sich die Frage stellt, soll ich mich durchsetzen oder nachgeben. Gemeinsam aufgestellte Streitregeln sollen hier helfen, Konflikte konstruktiv zu lösen und im offenen Gespräch, Kompromisse zu finden.

Mit der Erfahrung von Mobbing und Ausgrenzung haben wir uns im Weiteren intensiv beschäftigt. Dabei ging es insbesondere darum, in den Blick zu nehmen, was dies für Betroffene bedeutet und wie ihnen geholfen werden kann. Zum Abschluss der Unterrichtsreihe haben wir uns arbeitsteilig über verschiedene Misereror-Projekte, die Sternsinger-Aktion, die Tafel und den Bundesfreiwilligendienst informiert, um verschiedene Beispiele solidarischen Handelns kennenzulernen.

Die hier dargestellten Ergebnisse der Schüler*innen geben nur einen kleinen Einblick in die zahlreichen hervorragenden Arbeiten der 5f.

Kategorien

SuSi in den Jahrgängen 6 und 7

SuSi in den Jahrgängen 6 und 7

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern der Klassen 6 und 7, seit einigen Jahren bietet das Gymnasium Damme eine spezielle Unterstützung für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler an. Diese trägt die Bezeichnung SuSi („Schüler/innen unterstützen...