Ein Wochenende in der Bretagne – Tag 3 und 4

9. April 2024Allgemein, BNE, Europaschule, Schüleraustausch

Mein Wochenende startete direkt am Freitag nach der Schule (um 16.45 Uhr!!!). Wir sind mit der gesamten Familie einkaufen gefahren. Ich war sehr beeindruckt von der Größe des Supermarktes, nichts im Vergleich zu den Einkaufsläden in Deutschland. Das Beste am Einkaufen war das Probieren des Käses, es gab roten und sogar grünen Käse, ziemlich verrückt, wie viele Sorten es dort gibt.
An diesem Abend haben wir dann alle zusammen Spider-Man geguckt, Französisch mit deutschen Untertiteln, das war Super zum Lernen der Sprache.
Im Gegensatz zu einigen anderen Schülern, die ihren Samstag am Mont Saint Michel verbracht haben, bin ich mit meiner Gastfamilie nach Nantes gefahren. Diese Großstadt liegt ca. 1,5 Stunden südlich von Châteaubourg. Das Erste, was wir gemacht haben, war den riesengroßen mechanischen Elefanten zu besichtigen. Ich war ziemlich fasziniert von der Größe und dem Aufwand, der betrieben wurde, um so eine Maschine zu bauen. Nachdem wir auf dem Elefanten mitgefahren sind, sind wir Essen gegangen, es gab sehr leckere Sandwiches, mit Eis aus Nantes zum Nachtisch und ich muss sagen, ich habe noch nie so leckeres Eis gegessen 😊 Abends sind wir spontan mit einem französischen Schüler und seinem Austauschpartner Laser-Tag spielen gegangen, das hat sehr viel Spaß gemacht
Am Sonntag ging es zum Kletterwald in der Nähe von Rennes. Das Klettern war wieder zusammen mit demselben Freund von meinem Austauschpartner und es hat noch fast mehr Spaß gemacht, 17 Meter unter den Bäumen herumzuklettern, als Laser Tag zu spielen. Alles in allem hatte ich ein sehr schönes, beeindruckendes, interessantes und erfolgreiches Wochenende. Außerdem kann Ich den Austausch sehr weiter empfehlen.

Kategorien

Neues vom Nordhofe

Neues vom Nordhofe

Der Podcast des Gymnasiums Damme Unsere Schule zeichnet sich durch ihre lebendige Vielfalt aus: Eine beeindruckende Vielzahl an Talenten, Persönlichkeiten und Geschichten findet hier zusammen.Über unsere Homepage und unser Jahrbuch berichten wir regelmäßig über dieses...