Natur kennt keinen Lockdown!

22. Oktober 2020MINT, Ökologisch handeln, WPU

WPU Bio (Jg. 9) oder was machen eigentlich der Schulteich und der Schulwald in Corona-Zeiten?

Natur kennt keinen Lockdown! Also gab es nach den Sommerferien viel zu tun für den WPU Bio im Jg.9:

1. Der Teich wurde von Algen gereinigt … und die Algen mussten dann nach Einwohnern wie Libellenlarven und Salamandern durchsucht werden.

2. Ein Beet wurde (wieder) angelegt: Neben dem Teich wurde ein Beet wieder hergerichtet, das vor den Sommerferien schon bereit war zum Pflanzen. Jetzt kann die Pflanzaktion erst nach den Herbstferien starten – hoffentlich….

3. Apfelpflück-Aktion: Am Schulwald waren die Äpfel reif und mussten geerntet werden. – Stolze Bilanz: 480 kg Äpfel! (Das entspricht 32 Kisten Saft) – Sie wurden zur Mosterei Hagena nach Lutten transportiert und dort zu Saft verarbeitet. Der Saft sollte dann eigentlich auf dem Bolivienbasar zugunsten unseres Partnerprojektes in Bolivien verkauft werden. Nun warten wir allerdings ab, ob und in welchem Rahmen wir verkaufen können, um den Comedor in La Paz unterstützen zu können.

Kategorien

Ein neues Gesicht in Raum 102

Ein neues Gesicht in Raum 102

Annette Molitor ist seit Januar unsere neue Schulsozialarbeiterin. Sie lebt sich zwar im Moment noch ein, hat aber trotzdem schon jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Schulgemeinschaft. Annette hat einen Abschluss in Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und war...

Zahngold hilft in La Paz

Zahngold hilft in La Paz

Eine Summe von 2531,17 Euro hat die Dammer Zahnarztpraxis Dr. Lars Petersen und Kollegen über dessen Förderverein dem Dammer Gymnasium für seine Bolivien-Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung gestellt. Das Geld soll zur Unterstützung des Hilfsprojekts der Schule für...