Lockdown Nr. …?

24. Februar 2021Allgemein, Schülerergebnisse, WPU

Gedanken zur Fastenzeit 2021

In welchem Lockdown sind wir eigentlich gerade? Eine Frage, die ich mir des Öfteren stelle. Es ist Ende Februar 2021. Ist es erst der zweite Lockdown oder schon der dritte? Im März 2020 fing alles an, Lockdown, wir machen alles zu. Und wir dachten wirklich, nach ein paar Wochen sei alles wieder normal. Hier stehen wir jetzt. Seit Dezember habe ich keine Schule mehr von innen gesehen, nur einmal kurz, als ich mein Zeugnis abgeholt habe. Seit Wochen – sogar Monaten – saß ich nicht mehr auf meinem Platz, habe meine Freunde nicht mehr gesehen, sie umarmt, mich mit ihnen unterhalten, mal wieder in Erinnerungen geschwelgt, wie schön die Grundschule war.

Stattdessen sitzen wir alle Zuhause, denken darüber nach, wie unsere Jugend dahinschwindet. Tagein, tagaus. Schauen auf unserem Laptop, PC oder Handy nach, wie viele Aufgaben wir wieder einmal erledigen müssen, für welches Fach, wie lange haben wir Zeit, versteh ich überhaupt, was ich machen soll? Weiß ich denn eigentlich, wie das geht? Die pure Verzweiflung steht uns ins Gesicht geschrieben, die Motivation ist schon seit Wochen nicht mehr da, wir quetschen uns so durch, versuchen nur Tag um Tag rumzukriegen. Eigentlich wollte man nur mal in der Gruppe fragen, wie Mathematik denn geht und schon findet man sich auf Instagram wieder, weil die Memes und Katzenvideos dort doch einfach interessanter sind als das magische Sechseck aus dem Politikunterricht. Und wer von uns Schülern hätte jemals gedacht, dass wir uns mal nach der Schule sehnen würden? Einfach mal wieder während der Busfahrt Musik hören, Freunde sehen, lachen, sich über Lehrer aufregen, den Sitznachbarn fragen „Wie geht das?“, „Hast du die Aufgabe schon?“, „Kannst du mir helfen?“. Aber die Zahlen sind einfach zu hoch, als dass Schulöffnungen sinnvoll wären.

Und jetzt kommt es auch noch doppelt: Die Fastenzeit bricht an. Kam in der Schule die Frage „Und auf was fastest du?“ auf, antworteten die meisten „Auf Schule“ oder „Auf Hausaufgaben“, denn Fasten ist schwer, vor allem für Kinder. Aber haben wir jetzt in der Corona-Zeit überhaupt noch Lust zu fasten? Wenn die einzige Freude am Tag eine Tafel Schokolade ist? Worauf soll man denn noch fasten, wenn wir seit fast einem Jahr auf unser normales Leben verzichten? Das Handy, den Laptop und das Tablet brauchen wir schließlich und Spielekonsolen sind für uns Kinder und Jugendliche eine willkommene Abwechslung. Außerdem bezweifle ich, dass die Eltern nicht froh sind, wenn die Kinder endlich mal was zu tun haben, bei dem sie keine Hilfe brauchen.

Das Einzige, was wir tun können, ist weiterhin warten und uns an die Regeln halten, einfach noch eine Zeit lang weiter fasten, damit wir bald all unsere Freunde und Familie wieder fest in den Arm nehmen können.

(Dieser Schülertext ist im Rahmen einer kreativen Schreibübung im WPU Journalismus Jahrgang 10 entstanden.)

Kategorien

Digitaler Tag der offenen Tür 2021

Digitaler Tag der offenen Tür 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 4, sehr geehrte Eltern, in diesem Jahr müssen wir erstmals auf eine digitale Variante unseres Tages der offenen Tür zurückgreifen. Gerne hätten wir euch und Sie in unserer Schule persönlich begrüßt, um erste Eindrücke zu...

Durchführungshinweise zu den Antigen-Selbsttests

Durchführungshinweise zu den Antigen-Selbsttests

Kurz vor den Ostertagen kam die Nachricht aus dem Kultusministerium, dass die Teststrategie zur Absicherung des Präsenzunterrichts angesichts der Erfahrungen aus der Testwoche vor den Ferien (an der wir aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Vechta nicht...

Verpflichtende Antigen-Selbsttestung zu Hause

Verpflichtende Antigen-Selbsttestung zu Hause

Mitteilung aus dem Kultusministerium Alle Schülerinnen und Schüler, die im Präsenzunterricht beschult werden oder an der Notbetreuung teilnehmen, führen die Selbsttests in der Regel zweimal pro Woche vor Unterrichtsbeginn zu Hause durch, sofern ausreichend Testkits...

Das Auge des Tigers

Das Auge des Tigers

Das offene Orchester zeigt auch unter schwierigsten Bedingungen sein Können Allen Widrigkeiten zum Trotz präsentieren sich die Mitglieder des offenen Orchesters mit dem Stück "Eye of the Tiger" und stellen hiermit ihr Können unter Beweis. Wenn man sich diese...

Keiner lebt allein

Keiner lebt allein

Ergebnisse aus dem Religionsunterricht der 5f Die Klasse 5f hat sich im Fach Religion seit dem Halbjahreswechsel mit dem ethischen Thema „Miteinander leben oder ich und die anderen“ beschäftigt. Ausgehend von der Erkenntnis, dass wir in Gemeinschaften leben (Familie,...

Lockdown und Homeschoolfrust

Lockdown und Homeschoolfrust

Die Klasse 5d hat sich im Rahmen des Morgenrituals mit dem eigenen Gemütszustand während der nun bereits seit drei Monaten andauernden Phase des Homeschoolings befasst. Kreativ und motiviert wie immer haben die Schüler Elfchen nach einem festgelegten Bauplan...

Vielen Dank, Maria!

Vielen Dank, Maria!

Maria Hoffmanns 25-jähriges Dienstjubiläum 25 Jahre Einsatz im Dienst des Landkreises Vechta. Maria Hoffmann feierte am 15.3.2021 ihr silbernes Jubiläum: Am 1.4.1996 wurde sie als Reinigungskraft zunächst für die Sporthalle des Gymnasiums Damme eingestellt. Seit über...