Lebensfreude und Motivation

10. März 2023Allgemein, Europaschule, Schüleraustausch, Schülerergebnisse, Schulleben, WPU

​… oder Erfahrungen aus Austausch und Auslandsjahr auf der Europawoche

In der Woche vom 27.02. bis zum 03.03.2023 fand am Gymnasium Damme, wie jedes Jahr seit mittlerweile 9 Jahren Anfang März, die Europawoche statt, bei der in den Jahrgängen 5-12 fachbezogene Europaschwerpunkte im Unterricht gesetzt werden, aber auch viele andere Projekte wie Wettbewerbe oder Pausenveranstaltungen für eine Woche Teil des Schulalltags werden.
So auch am Dienstag in der ersten großen Pause, wo Schüler*innen dieses Jahr zum zweiten Mal die Möglichkeit gegeben wurde, sich über verschiedene Austauschmöglichkeiten wie zum Beispiel einen Schüleraustausch, ein Auslandsjahr oder eine Drittortbegegnung zu informieren. Dazu wurden in der Pausenhalle sechs gut besuchte Stehtische aufgebaut, an denen man sich hauptsächlich über die Länder Frankreich, USA, Spanien und Ungarn oder auch einfach allgemein über einen Austausch informieren und mit ehemaligen Austauschschüler*innen oder mit Lehrer*innen, die diese begleiteten, ins Gespräch kommen konnte.
Hanne Müller aus dem Jahrgang 12 findet, dass ein Schulaustausch sowohl auf der sprachlichen als auch auf der menschlichen Ebene eine enorme Bereicherung darstelle. Sie berichtet, dass sie heute noch Kontakt zu ihrer damaligen Austauschpartnerin habe und sie noch einmal nach Frankreich gefahren sei, obwohl die reguläre Fahrt in das Land, damals wegen Corona ausfiel. Oliwia Boguslawska, ebenfalls Schülerin im 12. Jahrgang fügte hinzu, dass ein Schulaustausch auch aufgrund der gemeinsamen Aktivitäten wie Fahrten in andere Städte, der Besuch des Heide Parkes oder das gemeinsame Erlernen von Tänzen ganz besonders und unvergesslich sei. Beide entdeckten dadurch noch mehr ihr Interesse für die französische Sprache, was man auch darin sehen kann, dass beide als Leistungskurs Französisch wählten. Jesica Böttcher, Spanischlehrerin am Gymnasium, berichtet außerdem von der Besonderheit ein anderes Land durch einen Austausch ganz anders und auf besondere Weise erleben zu können. Zudem betont sie die ungemeine Lebensfreude und Motivation der zurückgekehrten Schüler*innen. Auf all das und noch viel mehr freut sich auch Helene Becker (Jahrgang 10), die im nächsten Schuljahr ein Auslandsjahr in Nordamerika machen und danach auch ihre Erfahrungen an die jungen Schüler*innen weitergeben wird.

Karina (WPU Journalismus Jg. 10)

Neue Sprachen, Menschen und Kulturen kennenlernen

Infos rund um Austausch, Drittort-Begegnung und Auslandsjahr aus erster Hand

In der Woche vom 27.Februar bis zum 03.März fand die Europawoche am Gymnasium Damme statt. An jedem Tag der Woche gab es viele verschiedene Aktionen. Am Dienstag standen zum Thema ,,Austausch‘‘ einige ehemalige Austauschschüler in der Pausenhalle bereit, um den Schülern verschiedenste Fragen zu beantworten. Darunter befanden sich Schüler, die in den vergangenen Jahren in Spanien, Frankreich, Ungarn und den USA gewesen waren. Die Schüler zeigten sich sehr aufgeschlossen und bereit, alle Fragen zu beantworten.
So auch Rieke Müller, die vor vier Jahren, in der neunten Klasse am zehntägigen Spanien-Austausch teilnahm. Sie berichtet von einer einzigartigen, unvergesslichen Zeit, in der sie tolle neue Menschen kennengelernt habe. Ihr gefiel, wie offen und herzlich die Spanier gewesen seien und wie freundlich ihre Gastfamilie sie aufgenommen habe. Sprachbarrieren habe es selten gegeben, da sie sich meistens auf Englisch, Spanisch oder Deutsch unterhalten hätten. Rieke legt es jedem ans Herz, an einem solchen Austausch teilzunehmen, wenn man die Möglichkeit hat. Eine solche Erfahrung bringe nur Vorteile mit sich, denn alles werde globaler, internationaler und weltoffener. Von solchen Erfahrungen berichten auch andere Austauschschüler. Antonia Stärk und Helene Becker nahmen gemeinsam zweimal an einer Dritt-Ort-Begegnung mit französischen Schülern teil. Zum ersten Mal in der sechsten Klasse, wo sie diese neue Erfahrung positiv beeindruckt habe. Ihnen habe diese Begegnung mit französischsprachigen Schülern so gut gefallen, dass sie in der neunten Klasse erneut daran teilnahmen. Zusammen mit Freunden neue Sprachen, Menschen und Kulturen kennenlernen; das empfehlen sie jedem! So auch Thea Runnebaum (Jg. 6), die sich an einem Infostand über die DrittOrt-Begegnung informieren wollte. Sie interessierte sich sehr für einen Austausch und stellte viele Fragen.

Helene (WPU Journalismus Jg. 10)

Austausch und Auslandsaufenthalte

Infostände auf der Europawoche

In der Woche von 27. Februar bis zum 3. März 2023 fand am Gymnasium Damme die jährliche „Europawoche“ statt, in der unter anderem die kulturelle Vielfalt im Mittelpunkt stand.

Mit dieser hängt die Pausenaktion am Dienstag, den 28. Februar, eng zusammen: Infostände zu den verschiedenen schulischen Austauschfahrten sowie zu Möglichkeiten eines Auslandsjahres. An den sechs, in der Pausenhalle verteilten Stehtischen berichteten Schüler von ihren persönlichen Erfahrungen aus Frankreich, Ungarn, Spanien und Amerika.
So erzählte Antonia Schurr, Schülerin des Gymnasium Dammes und Teilnehmerin des Frankreich-Austausches: „Ich würde den Austausch jedem weiter empfehlen, da man Erfahrungen fürs Leben sammeln kann.“ Durch diese persönlichen Berichte waren die Infostände eine gute Motivation, Schüler für den Austausch zu begeistern und ihnen somit verschiedene Kulturen aus Europa und der ganzen Welt näher zu bringen. „Es ist super interessant hierdurch neue Kulturen kennenzulernen“, bestätigten Schüler aus dem 5. Jahrgang. Außerdem werden die Schüler auf diese Weise angeregt, an einem Austausch bzw. Auslandsaufenthalt teilzunehmen und selber ein fremdes Land zu erkunden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Infostände für jeden ein voller Erfolg gewesen sind und Schüler nicht nur auf der Europawoche ihr Interesse an anderen Kulturen zeigen.

Anna und Lena (WPU Journalismus Jg. 10)

Kategorien

Juniorwahlen 2024 – Europawahl

Juniorwahlen 2024 – Europawahl

Am 5. Juni 2024 nahmen einige Klassen des Jahrgangs 10 und der Politikleistungskurs des Jahrgangs 12 an den Juniorwahlen 2024 zum Europäischen Parlament teil. Organisiert wurde dies von der Klasse 10b unter der Leitung von Karin Homrighausen. Es waren 113 Schüler...