Konstruktiver Austausch über Bundesländergrenzen hinweg bei der MINT-EC-Schulleitungstagung 2023 in Cottbus

21. November 2023Allgemein, Bildungsangebote, MINT

Cottbus, 06.11.2023. Schulleiter*innen und Lehrkräfte von 341 Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC kamen am 3. und 4. November an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) zusammen, um sich zu vernetzen und weiterzubilden. Das Gymnasium Damme wurde dabei von MINT- und Oberstufenkoordinator Dr. Rainer Ellerbrake vertreten.

Die rund 400 Vertreter*innen von Schulen und Institutionen aus Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft erlebten spannende Fachvorträge und über 30 Workshops zu Schulmanagement, MINT-Unterricht und Netzwerkarbeit mit zukunftsweisenden Impulsen für ihr künftiges Wirken.
In diesem Jahr fand die MINT-EC-Schulleitungstagung in Kooperation mit der BTU und dem Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus statt.

Dr. Niki Sarantidou, Geschäftsführerin von MINT-EC, begleitete die Teilnehmenden durch die Veranstaltung. Begrüßt wurden sie durch Prof. Dr. Peer Schmidt, Vizepräsident für Studium und Lehre der BTU, Claudia Zinke, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des
Landes Brandenburg, Tobias Schick, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, ebenso wie von Matthias König, Schulleiter des Max-Steenbeck-Gymnasiums, und Indra Hadeler, Vorstandsvorsitzende von MINT-EC.

Zu den Highlights der Tagung zählten die Aufnahme neuer Schulen mit herausragenden MINT-Profil in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC, die Vorstellung zweier neuer von der BTU koordinierter MINT-EC-Themencluster für Fachlehrkräfte und die Ermittlung der Gewinner*innen des MINT-EC-Schulwettbewerbs der Dr. Hans Riegel-Stiftung zum Thema „Klimawandel in und an der Schule“ sowie der Bildungsmarkt mit Ständen von Unternehmen und Hochschulen.

Brandenburgs Bildungsstaatssekretärin Claudia Zinke erklärte: „MINT-Bildung trägt dazu bei, das Weltverständnis junger Menschen zu formen, analytische Kompetenzen zu schulen und Probleme ergebnisorientiert zu lösen. Eine gute MINT-Bildung ist zentraler Wirtschaftsfaktor und wichtig für die Zukunftsfähigkeit des Landes. Das Schulnetzwerk MINT-EC ist ein wertvolles Instrument zur Stärkung der MINT-Fächer und Förderung des MINT-Nachwuchses. Die hohen fachlichen Qualitätsansprüche von MINT-EC mit ihren nachahmenswerten didaktischen Konzepten im Schulnetzwerk eröffnen vielen Jugendlichen über Ausbildung und Studium hervorragende berufliche Perspektiven.“

Die Geschäftsführerin von MINT-EC Dr. Niki Sarantidou konstatierte: “Die Situation an Schulen wird immer schwieriger, ein Prozess, den wir noch viele Jahre beobachten werden. Auf der Schulleitungstagung versuchen wir, Schulleiter*innen und MINT-Lehrkräften Impulse mitzugeben für MINT-Unterricht und Schulentwicklungsmaßnahmen. Ob in Workshops oder mit dem Zukunftswettbewerb der Dr. Hans Riegel-Stiftung, alle Angebote zielen darauf ab, dass die Pflege und Neugewinnung von Kontakten und das Kennenlernen innovativer Konzepte einher gehen mit kleinen oder großen Veränderungen im schulischen Alltag.”

Der Vizepräsident für Studium und Lehre der BTU Prof. Dr. Peer Schmidt betonte: „Wir haben über 400 Teilnehmer*innen auf dem Campus und in den Workshops spannende Eindrücke von der Dynamik und Innovation in der Lausitz vermitteln können – die vielen staunenden und begeisterten Gäste werden beste Eindrücke von der BTU mit an ihre Schulen nehmen. Das College hat diese große Tagung bis ins Detail hervorragend organisiert und mit dem Format gezeigt, welche zentrale Rolle die MINT-Förderung und -Qualifizierung junger Menschen an der BTU spielt.“

Der Oberstufenkoordinator am Steenbeck-Gymnasiums Cottbus Dr. Torsten Skorubski, stellte fest: „In der Tagung ist deutlich geworden: Der Lehrermangel im Bereich MINT (und nicht nur in diesem Bereich) ist in ganz Deutschland vorhanden und wird noch viele Jahre anhalten. Hochschulen, Universitäten und die Wirtschaft benötigen sehr gut ausgebildete Fachkräfte – dazu müssen Schulen und diese Institutionen besser vernetzt werden. MINT-Bildung ist oft mit großem finanziellen Aufwand verbunden – die Unterstützung durch die Industrie muss verbessert werden. Ich habe zwei spannende Workshops besucht, daraus ergab sich sofort ein neues Unterrichtsprojekt: Sobald ein
Sponsor gefunden ist, drucken, konstruieren und programmieren wir einen humanoiden Roboter für das Steenbeck-Gymnasium.“

Die zwei von der BTU koordinierten neuen MINT-EC-Themencluster für Fachlehrkräfte arbeiten über mehrere Jahre zusammen mit dem Ziel, einen dynamischen und praxisorientierten MINT-Unterricht zu gestalten, der aktuelle Forschungsimpulse einbezieht. Die Ergebnisse, etwa in Form von Lehrmaterialien, werden in der MINT-EC-Schriftenreihe gebündelt veröffentlicht.
Es handelt sich um folgende Cluster:
„Wasserstoff“ unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Lars Röntzsch, Leiter des Fachgebietes Thermische Energietechnik und des Wasserstoff-Forschungszentrums an der BTU, Förderung durch Verband der Chemischen Industrie e.V., Landesverband Nordost
„Luft und Raumfahrt“ unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christoph Egbers, Inhaber des Lehrstuhls Aerodynamik und Strömungslehre, Förderung durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Die Tagung wurde durch zwei Keynotes inhaltlich untermalt. So sprach Dr.-Ing. Rainer Stetter, Geschäftsführung der ITQ GmbH, zum Thema „Unleashing a new era of tech talent for Europe“ und Prof. Dr.-Ing. Klaus Höschler von der BTU Cottbus-Senftenberg beleuchtete das Thema „Nur interessiert oder schon begeistert – wie aus MINT-Schülern MINT-Studierende werden können“.

Die diesjährige Veranstaltung wurde gefördert durch Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING., der Siemens Stiftung, der Dr. Hans Riegel-Stiftung, der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) sowie den Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) und den Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin-Brandenburg e. V. (VME).

Text und Bilder: MINT-EC – Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

 

Kategorien

Neues vom Nordhofe

Neues vom Nordhofe

Der Podcast des Gymnasiums Damme Unsere Schule zeichnet sich durch ihre lebendige Vielfalt aus: Eine beeindruckende Vielzahl an Talenten, Persönlichkeiten und Geschichten findet hier zusammen.Über unsere Homepage und unser Jahrbuch berichten wir regelmäßig über dieses...