11.11.19
Halloween – Untote treiben ihr Unwesen am Gymnasium Damme

„Treffen sich Frankenstein, ein Zombipirat und ein Inferius auf einer Party ...“

Dies könnte der Anfang eines Witzes sein. In diesem Fall handelt es sich allerdings um ein echtes Zusammentreffen dieser Figuren in der Pausenhalle des Gymnasiums Damme. Denn dort fand am vergangenen Mittwoch eine Halloweenparty der Superklasse statt, bei der über 100 Fünftklässler anwesend waren.

Es wurde gesungen, getanzt, gerudert, gebattled (Jungs gegen Mädchen), gespielt und natürlich geschmaust. Organisiert wurde die Party von den Paten aus dem neunten Jahrgang, die mit ihrem abwechslungsreichen und hervorragend strukturierten Programm zeigten, dass sie das Zeug zum Eventmanager haben. Verluste und einen kurzen Aufruhr gab es lediglich, als der für den Kostümwettbewerb vorgesehene dritte Preis von heranstürmenden Fünftklässlern kurzerhand verzehrt wurde, als diese wie die Heuschrecken über das Buffet herstürmten.

Dass dann nur die besten zwei Kostüme des Abends gekrönt werden konnten, tat der Stimmung keinen Abbruch. Im Gegenteil. Denn hier fand die Stimmung ihren Höhepunkt, als die Lautstärke des Applauses und des Jubels die Basis der Entscheidung der Paten bildeten. Nicht nur die Aufsicht führenden Lehrerinnen Frau Horn, Frau Erbeling und Frau Kellermann wünschten sich hier ein Kostüm mit Gehörschutz.

Am Ende des Abends waren sich alle einig. „Die Party war mega, aber viel zu kurz!“

KEL