Pfandflaschen gegen den Klimawandel

3. März 2020Allgemein, Ökologisch handeln

(jd/bec) Wir, der Erdkunde-WPU des Jahrgangs 9, haben im ersten Halbjahr des Schuljahres 2019/2020 ausführlich das Thema Klimawandel behandelt. Dabei haben wir erfahren, dass es, neben den natürlichen Veränderungen des Klimas, auch einen entscheidenden Einfluss des Menschen gibt. Vor allem über die intensive Recherche rund um die Erstellung eines Kompendiums zu diesem Thema sind uns die verheerenden Folgen klargeworden. Als Kurs haben wir uns am Ende der Unterrichtseinheit entschlossen, selbst aktiv zu werden. Neben dem eigenen, veränderten Verhalten im Alltag, das schon viel bewirken kann, wollten wir auch gemeinsam etwas erreichen. Unsere Lehrerin machte uns drauf aufmerksam, dass es unterschiedliche Projekte gibt, die man finanziell unterstützen kann. Diese Idee fanden wir gut, weil hilfreiche Maßnahmen häufig sehr viel Geld kosten.

Wir haben uns letztendlich dafür entschieden, das Projekt „Plant for the Planet“ zu unterstützen. Die von dem deutschen Schüler Felix Finkbeiner im Jahr 2007 gegründete Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen, um das klimaschädliche CO2 zu binden. 13,6 Milliarden Bäume konnten bisher schon in Bangladesch, Brasilien, Costa Rica, Ecuador, Indien, Indonesien, Malaysia, Mexiko, Namibia, Thailand, Kongo oder auf den Philippinen gepflanzt werden und wirken bereits jetzt gegen den Klimawandel. Unser Spendengeld in Höhe von 52 € haben wir über das Sammeln von Pfandflaschen erhalten. Hierfür haben wir über den Zeitraum von 3 Wochen in der Pausenhalle Sammelbehälter aufgestellt und sind regelmäßig in den großen Pausen in „Sammelteams“ durch die Schule gelaufen. 52 € klingt vielleicht nicht viel, aber davon wurden 52 Baumsetzlinge bezahlt, die hoffentlich gut wachsen und gedeihen und einen kleinen Teil zum Klimaschutz beitragen.

Kategorien

40 Jahre für den Landkreis im Einsatz

40 Jahre für den Landkreis im Einsatz

Schulleiter Ludger Kässens dankt Bärbel Berling für ihren unermüdlichen Einsatz für Schule und Schulgemeinschaft Liebe Bärbel, Du feierst mit uns ein besonderes Jubiläum: 40 Jahre Einsatz im Dienst des Landkreises Vechta. Aus der Personalakte habe ich entnommen, dass...

Post aus dem Kultusministerium

Post aus dem Kultusministerium

Sehr geehrte Eltern,sehr geehrte Erziehungsberechtigte, ich hoffe, Sie sind gut in das neue Schuljahr gestartet und haben die Herausforderungen der ersten Wochen gut meistern können. Wie Sie der Presse sicherlich entnommen haben, wurde in der vergangenen Woche eine...

Corona im Schuljahr 2021/22 …

Corona im Schuljahr 2021/22 …

... oder der lange Weg zurück zur Normalität Zu Beginn des Schuljahres waren sich Eltern, Schüler, Lehrer sowie die Verantwortlichen im Kultusministerium und in der Landesschulbehörde weitgehend einig: Nur kein Homeschooling! Dieses Ziel wurde erreicht, auch wenn in...

Ein Jahr im Ausland

Ein Jahr im Ausland

Infoabend „Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes“ Knapp 50 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs, ihre Eltern und Interessierte waren am 14.09. der Einladung des Gymnasiums gefolgt. Koordinator Michael Hansen informierte über die rechtlichen Vorgaben und...

Auf zum Dümmer!

Auf zum Dümmer!

Jedes Jahr dieselbe Frage: Was kann man organisieren, um den Kolleginnen und Kollegen einen angenehmen Ausflug zum Schuljahresbeginn zu ermöglichen? Schließlich ist es seit vielen Jahren gute Tradition, dass das Kollegium nach den ersten Dienstbesprechungen und...

Elternbrief des Schulleiters

Elternbrief des Schulleiters

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler, wie zu Beginn eines neuen Schuljahres üblich, möchte ich Sie mit diesen Zeilen über alle Veränderungen in der Schule, Personalia, Neuerungen und wichtige Dinge informieren, die für Sie von...