„Mit Abstand der beste Jahrgang seit etlichen Jahren“

6. Juli 2021Allgemein, Schulleben, Wettbewerbe und Ehrungen

Gymnasium Damme verabschiedet 123 Abiturienten / Der gesamte Notendurchschnitt liegt bei 2,3

Das Schuljahr 2021/22 war nicht nur aus Pandemiesicht ein absolutes Ausnahmejahr am Dammer Gymnasium. Ebenso außergewöhnlich waren die Leistungen der diesjährigen Abiturientia. Alle 123 Absolventen bestanden ihr Abitur – und das mit einer unglaublichen Durchschnittsnote von 2,3.

„Dies ist mit Abstand der beste Jahrgang seit etlichen Jahren an unserer Schule“, sagte Schulleiter Ludger Kässens bei der Entlassungsfeier. Diese konnte in einem feierlichen Rahmen in der Pausenhalle des Gymnasiums abgehalten werden. Vor noch einigen Wochen war dieser Umstand unvorstellbar. Umso mehr war die Freude aller Beteiligten spürbar. „Was für ein schöner Tag, was für ein schöner Anblick“, frohlockte Kässens Stellvertreterin Sabine Nieberding.

„Ihr habt es geschafft, unter besonderen Bedingungen ein hervorragendes Abitur abzulegen“, so Nieberding weiter. Und was für ein hervorragendes Abitur das war. Gleich 32 Schülerinnen und Schüler hatten eine Eins vor dem Komma aufzuweisen, ganze 15 von ihnen hatten einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser. Hierzu gratulierte ihnen in Reimform auch der scheidende stellvertretende Landrat Friedhelm Biestmann, welcher sich nach eigener Aussage in seiner Amtszeit stets um den Termin der Entlassungsfeier am Dammer Gymnasium „gerissen habe“.

Wenig überraschend bei dem Jahrgangsergebnis stechen auch die Leistungen der Jahrgangsbesten sehr ins Auge. Verena Meyer (Damme), Mark Schlarmann (Steinfeld) und Leon Forth (Damme) legten ihr Abitur allesamt mit der Durchschnittsnote 1,0 ab. Leon Forth wies mit sensationellen 861 Punkten das beste Ergebnis auf. „Unglaublich. So etwas haben wir noch nie gehabt“, kommentierte Nieberding die außergewöhnlichen Leistungen der Drei.

Von einem Corona-Bonus zu sprechen, wies Schulleiter Ludger Kässens aufs Schärfste zurück. Die Prüfungsanforderungen seien keinesfalls heruntergesetzt worden. Viel mehr lobte er die Absolventen für ihre außergewöhnlichen Leistungen in einer herausfordernden Zeit.

Kategorien

Ein neues Gesicht in Raum 102

Ein neues Gesicht in Raum 102

Annette Molitor ist seit Januar unsere neue Schulsozialarbeiterin. Sie lebt sich zwar im Moment noch ein, hat aber trotzdem schon jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Schulgemeinschaft. Annette hat einen Abschluss in Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und war...

Zahngold hilft in La Paz

Zahngold hilft in La Paz

Eine Summe von 2531,17 Euro hat die Dammer Zahnarztpraxis Dr. Lars Petersen und Kollegen über dessen Förderverein dem Dammer Gymnasium für seine Bolivien-Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung gestellt. Das Geld soll zur Unterstützung des Hilfsprojekts der Schule für...