Keine Änderung zum 1. März – Perspektivplanung bleibt bestehen

24. Februar 2021Allgemein

Angesichts der Entwicklung der Pandemie möchte das Kultusministerium den weiteren Verlauf noch einige Tage beobachten und im Rahmen der anstehenden Bund-Länder-Gespräche in der kommenden Woche überlegen, wie weiter vorgegangen werden soll:

Zum Bedauern von Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne sind weitere Öffnungen im Bildungsbereich zur nächsten Woche nicht möglich. Hintergrund sind nach Worten des Ministers die stagnierende Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz sowie die Unsicherheiten durch die Coronavirus-Varianten. Dessen unbenommen bleibe das Ziel, im März wieder mehr Kindern Bildung und Betreuung anbieten zu können.

(Auszug aus der Presseerklärung des Kultusministeriums vom 23.02.2021)

Presseerklärung des Kultusministeriums im Volltext

Kategorien

Tränen zum Abschied

Tränen zum Abschied

Kollegium verabschiedet Barbara Busch, Cornelia Müller und Silke Müller Barbara Busch, Cornelia Müller und Silke Müller verlassen schweren Herzens das Gymnasium Damme und starten nach den Halbjahresferien an Schulen, die deutlich näher an ihrem Heimatort liegen....