Jubilarin Mechthild Framme

7. Februar 2023Allgemein, Personen, Wettbewerbe und Ehrungen

40-jähriges Dienstjubiläum am 12.1.2023

Liebe Mechthild, als Jubilarin stehst du im Mittelpunkt unserer kleinen Feierstunde, Du feierst ein besonderes Jubiläum: 40 Jahre Einsatz im Dienst des Landkreises Vechta. Aus der Personalakte habe ich entnommen, dass Du nach deiner Lehre als Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfin in der Kanzlei Enneking & Fortmann im März 1983 zunächst als Aushilfsangestellte für das Sekretariat des Gymnasiums Damme deinen Dienst bei uns aufgenommen hast. Aus der Vertretungsstelle wurde dann im November 1983 eine feste Übernahme in den Dienst des Landkreises Vechta. Heinrich Holtvogt, erster Direktor des Gymnasiums, schreibt damals über das „Fräulein Eckhoff“ (so dein Geburtsname): „Sie hat sich bewährt und überraschend schnell eingearbeitet. Sie zeigt Verständnis und Sachkenntnis im Erfassen neuer Sachverhalte. Sie zeigte sich stets erfreulich einsatzfreudig und engagiert. Mit Zähigkeit, mit großer Lernbereitschaft und Lernfähigkeit hat sie sich in umfangreiche Teile des Aufgabenfeldes eingearbeitet. … Mein Vorschlag ist, die genannte Stelle mit ihr zu besetzen.“ (Zitat H. Holtvogt, Ende)
Diesem Vorschlag von Herrn Holtvogt ist der Landkreis, wie wir wissen, gefolgt. Aus dieser Empfehlung haben sich 40 Dienstjahre an ein und demselben Einsatzort ergeben. Eine solch lange Zeit ist wirklich Grund genug, Dir in dieser Form für dein Engagement und deinen Einsatz im Schulsekretariat unserer Schule ein großes Dankeschön auszusprechen.
Das Berufsbild und der Arbeitsplatz der Schulsekretärin hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Aus der „klassischen Sekretärin“ zu Holtvogts Zeiten ist eine Office-Managerin, wie man heute sagt, geworden. Ich glaube, diesen Wandel hat niemand so deutlich miterlebt wie du, die du den Job als Chefsekretärin 40 Jahre an unserer Schule ausgeübt hast. Heute werden ganz andere Anforderungen – gerade auch durch die Digitalisierung – an das Schulsekretariat gestellt. Die Tätigkeiten sind anspruchsvoller geworden und umfassen längst nicht mehr nur allgemeine Schreibaufgaben und Aufgaben der Registratur. Die Tätigkeit der Schulsekretärin ist eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe und das Schulsekretariat ist in der Schule die wichtigste Anlauf- und Schnittstelle für alle und alles. Es ist ein Arbeitsplatz mit einer Vielzahl von Kommunikationspartnern. Die Fülle und oft die Gleichzeitigkeit der Anliegen machen es nicht immer leicht, sie sind anstrengend und herausfordernd.
Ich weiß um die komplexen Anforderungen, die erfüllt und situationsgerecht bewältigt werden müssen. Ob am Telefon oder persönlich – die Schulsekretärin ist meist erste Anlaufstelle für schulische und außerschulische „Kunden“, also für Schüler, Eltern, Lehrer, das nicht pädagogische Schulpersonal, Behörden, Handwerker, Ehemalige, Postboten, Lieferanten, Sponsoren, etc. Alle am Schulleben beteiligten Personen erwarten Präsenz von der Schulsekretärin. Für Notfälle soll sie als zentrale Anlaufstelle erreichbar sein; Serviceleistungen in Form von Information und Beratung werden ihr unmittelbar abverlangt. Insgesamt prägt und beeinflusst eine gut integrierte, kompetente Schulsekretärin die Innen- und Außenwirkung der Schule. Ich behaupte einmal, dass die Mitarbeiterinnen im Sekretariat die am häufigsten aufgesuchten und gefragtesten Verwaltungsangestellten des Landkreises sind.
Alle Bereiche der Schulverwaltung, Mechthild, sind dir vertraut; du bringst aufgrund deiner langen Dienstzeit ganz viel Erfahrung mit, bist die einzige hier an der Schule, die alle bisherigen Schulleiter unseres Gymnasiums kennengelernt hat, hast den Überblick über die schulischen Angelegenheiten, besonders die finanziellen – was für den Schulleiter und die Schule nicht unwichtig ist – kennst die Verwaltungsprogramme, alle Betriebsabläufe in der Schule sind dir bekannt. Du hast einen hervorragenden Überblick über unseren Finanzhaushalt, weißt genau, was wir uns noch leisten können, hältst die Excel-Dateien für mich immer aktuell. Das gilt auch für die Übersichten über die Teilzeiten. Ich kann mich da immer 100%ig auf dich verlassen, was ganz wichtig ist.
Unser Schulsekretariat versteht sich als Team. Zusammen mit Bärbel Berling und Ingrid Lehmkuhl sprichst du mit Eltern, informierst über die Schule, informierst Schülerinnen und Schüler, erledigst die Büroarbeit und stellst dich immer wieder auf neue Kolleginnen und Kollegen im Lehrerkollegium, neue ReferendarInnen und andere MitarbeiterInnen ein.
Gemeinsam regelt ihr im Sekretariat den Besucherverkehr, vereinbart Termine für Lehrer und den Schulleiter, leitet Briefe an die Schulbehörde weiter, verwaltet das Archiv der Zeugnisse und sonstigen Papiere, die mit dem Schulalltag zu tun haben. Für alle diesen Tätigkeiten bist du als Mitglied des Teams mitverantwortlich und führst diese auch gewissenhaft aus. Du bist verschwiegen und loyal mir gegenüber, was ich sehr schätze.
Liebe Mechthild, für deinen Einsatz an unserer Schule bedanke ich mich stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft und auch persönlich als Schulleiter ganz herzlich und wünsche uns allen hier in der Verwaltung noch viele gemeinsame, gesunde und harmonische Jahre.

Kategorien

Jazz zu Gast im Musikunterricht

Jazz zu Gast im Musikunterricht

Jazz2School heißt das Projekt und die kleine Jazz-Formation mit dem Hannoveraner Saxofonisten Alexander Hartmann und Peter Schwebs aus Braunschweig am Kontrabass. Am Donnerstag, den 30.5.2024 waren die Musiker auf Einladung von Musiklehrer Volker Emse zu Gast im...

Neues vom Nordhofe

Neues vom Nordhofe

Der Podcast des Gymnasiums Damme Unsere Schule zeichnet sich durch ihre lebendige Vielfalt aus: Eine beeindruckende Vielzahl an Talenten, Persönlichkeiten und Geschichten findet hier zusammen.Über unsere Homepage und unser Jahrbuch berichten wir regelmäßig über dieses...