Endlich! – Besuch der Ungarn in Damme

27. Juni 2022Allgemein, Bildungsangebote, Europaschule, Schüleraustausch

Ungarn-Austausch Juni 2022

Nach zwei Jahren Zwangspause machten sich 23 Schülerinnen und Schüler aus Pécs in Ungarn auf den Weg zu uns nach Damme. Am Mittwoch, den 9.6.2022 wurden sie zunächst sehr ruhig und zurückhaltend am Bahnhof in Osnabrück in Empfang genommen. Man musste sich erst einmal kennen lernen! Für die ungarische Deutschklasse 10C war es auch eine sprachliche Herausforderung, da die Schülerinnen und Schüler meist zum ersten Mal die Gelegenheit bekamen, ihre Deutschkenntnisse auszuprobieren. Die Dammer Neuntklässlerinnen und ihre Familien hatten Gelegenheit unseren Gästen unsere Kultur und Lebensweise näherzubringen.

Der diesjährige Besuch stand unter dem Motto „Drama Demokratie – Theater als Ausdruck freier Meinungsäußerung“. Am Donnerstag fuhr die Gruppe nach Osnabrück, um dort an einem Theaterworkshop teilzunehmen, die Stadt zu erkunden und eine Vorstellung des Musicals „Singin in the Rain“ zu besuchen. Am Freitag besuchten die ungarischen Schülerinnen und Schüler zunächst das Stadtmuseum in Damme und machten eine Rallye durch die Stadt. Im Anschluss wurden die deutschen und die ungarischen Schülerinnen und Schüler im Rathaus vom Bürgermeister Mike Otte begrüßt. Der Bürgermeister nahm sich viel Zeit, um der Gruppe die Stadt Damme vorzustellen und es gab auch Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler ihm Fragen, z.B. zur politischen Teilhabe Jugendlicher und zur Meinungs- und Pressefreiheit, zu stellen. Das Wochenende wurde von den Familien gestaltet. Es wurden Ausflüge nach Bremen und an die Nordsee gemacht. Mittlerweile waren alle aufgetaut und am Montag konnte man beobachten, wie man sich freudig über das Wochenende austauschte. Am Montag stand eine Fahrt in den HEIDEPARK an (die darf in keinem Jahr fehlen!). Der Dienstag war der Projektarbeit gewidmet. Frau Große Austing führte einen Theaterworkshop mit der Gruppe durch, der in einer interkulturellen Aufführung eines Loriot-Sketches gipfelte. Es wurden Artikel verfasst, Dankeskarten gebastelt, Fotostories erstellt und ein ungarisches Lied einstudiert. Zudem hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des nächsten Austauschs die Gelegenheit, die ungarischen Gäste kennenzulernen. Am Abend fand dann der Elternabend statt. Hier wurden einige Ergebnisse der Projektarbeit präsentiert, bevor wir uns das von den Eltern vorbereitete Buffet schmecken ließen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die sich auf das Abenteuer Austausch eingelassen haben und diesen somit ermöglicht haben! Ein herzlicher Dank geht auch an die Schulleitung, die den Austausch immer unterstützt und fördert, sowie an die Kolleginnen und Kollegen, ohne deren Einsatz ein solches Projekt ebenfalls nicht möglich wäre: Frau Große Austing, Frau Erbeling, Frau Nieberding, Frau Zimni, Herr Hansen und Herr Leibeling. Danke auch an alle Schülerinnen und Schüler, die sich für den Austausch entschieden haben! Es ist immer eine Herausforderung, vielleicht auch ein Wagnis, doch am Ende wird man dafür belohnt. Und wer weiß…vielleicht entwickelt sich ja auch die eine oder andere Freundschaft, die den eigentlichen Austausch noch lange überdauert!

Am Mittwoch hieß es dann Abschied nehmen. Dieser war warm und herzlich und gar nicht mehr so zurückhaltend wie der erste Kontakt. Man konnte auch das eine oder andere Tränchen kullern sehen. Alle freuen sich nun auf den Besuch der Dammer Schülerinnen in Pécs im Oktober!

Kategorien

„On the move“

„On the move“

Interkulturelles Frühstück im Englischunterricht Die erste Unit des Schulbuches in Jahrgang 8 steht unter dem Motto "On the move". Wir haben uns in diesem Zusammenhang nicht nur mit klassischen "travel stories" auseinandergesetzt, sondern auch mit Geschichten von...