Was lange währt, wird endlich gut…

30. Oktober 2020MINT, Ökologisch handeln, WPU

Mithilfe einer Spende Blühstreifen am Schulteich angelegt

Nach dem Aufstellen des Insektenhotels am Schulteich hatten wir noch Geld, das wir von Herrn Alfons Diekmann als kleine Anerkennung für die Arbeit gespendet bekommen hatten. Dieses Geld sollte in Absprache mit dem WPU Bio im Jg. 9 u.a. dazu verwendet werden, einen Blühstreifen in der Nähe des Insektenhotels anzulegen, um so Nahrungsquellen für die potentiellen Besiedler des Insektenhotels zu erschließen.
Im Frühjahr hatten wir dazu schon den Streifen zwischen Trakt 3 und der Pausenhallenwand (gegenüber dem Schulteich) bearbeitet:

  • Grassoden abgestochen und abgetragen (aufgeschichtet hinter dem Teich als Nistmöglichkeit für Wildbienen),
  • das Beet gegrubbert, d.h., den Boden gelockert
  • und dann
  • …kam Corona!

Bis nach den Sommerferien waren keine weiteren Arbeiten möglich, aber nach den Sommerferien hatte auch die WPU-Kursbesetzung gewechselt.

So kam es dazu, dass am Montag, den 26.10.2020 von dem neuen WPU Bio Jg.9 endlich vollendet wurde, was lange geplant war…

Die Pflanzen, die wir gewählt haben, sollten den Insekten Nahrung bieten und daher möglichst versetzt blühen; sie sollten schön aussehen (bunte Herbstfärbung) und eventuelle Früchte sollten essbar sein.  Nach diesen Kriterien haben wir folgende Pflanzen „eingebuddelt“: Felsenbirne, Roter Zierapfel, Kornelkirsche, Spiersträucher, Bauernjasmin, Walderdbeeren. Außerdem haben wir noch ein paar Blumenzwiebeln (Krokusse und Narzissen) verteilt.

Wir hoffen jetzt auf einen bunten Frühling!

Kategorien

Taizé-Gebet

Taizé-Gebet

Nachdem die Schülerinnen und Schüler aus dem katholischen Religionskurs 6ce sich im Distanzunterricht damit beschäftigt hatten, was Beten eigentlich ist und wie es aussehen kann, ging es nun an die praktische Umsetzung. Die selbst geschriebenen Gebete der Schülerinnen...