Schlaganfall – Wenn jede Minute zählt …

19. November 2023Allgemein, Berufsorientierung, Bildungsangebote, MINT, WPU

Der WPU Biologie im Jahrgang 10 erkundete die Stroke Unit im St. Elisabeth Krankenhaus in Damme.

Schlaganfall – eine Krankheit, die Menschen „schlagartig“ befällt.
Schlaganfall – eine Krankheit, die viele Menschen trifft. (ca. 270.000 Menschen pro Jahr in Deutschland)
Schlaganfall – eine Krankheit, die nicht nur alte Menschen trifft. (10-15% der Schlaganfälle betreffen jüngere Personen.)
Schlaganfall – die dritthäufigste Todesursache.
Schlaganfall – der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter.“ (Quelle: Information der Schlaganfall-Hilfe, Stand Juli 2022)

Viele Gründe also, um sich näher mit dem Thema zu beschäftigen. Genau das haben die Schülerinnen und Schüler des WPUs Biologie im Jahrgang 10 getan. Sie recherchierten zu den Ursachen, den Symptomen und der Behandlung von Schlaganfällen in einer Stroke Unit; dabei stellten sich weitere Fragen:
Eine Stroke Unit – was ist das eigentlich? Wo ist der Unterschied zu einer normalen Abteilung im Krankenhaus? Wie erfolgt die Erstversorgung bei einem akuten Schlaganfall?
Diesen Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler direkt vor Ort, im Krankenhaus St. Elisabeth in Damme nach. Unter fachkundiger Anleitung des leitenden Oberarztes und Leiters der regionalen Stroke Unit Herrn Shaer und Frau Krotz (physician Assistentin) erhielten sie einen Einblick in die Voraussetzungen für eine regionale Stroke Unit (u.a. das Vorhandensein von speziellen bildgebenden Verfahren wie CT und MRT, die ständige Bereitschaft eines spezialisierten fachärztlichen Teams, speziell ausgebildete Krankenpflegerinnen und -pfleger etc.). Besonders spannend war anschließend offensichtlich das praktische Beispiel zum Ultraschall der Halsvenen. Leider funktionierte in diesem Moment in der Enge des Untersuchungsraumes der Kreislauf von zwei Schülern nicht einwandfrei, so dass gleich Erste Hilfe am lebenden Objekt geleistet werden konnte und musste…
Dank eines mutigen Schülers, der sich als Testperson zur Verfügung stellte, konnte das Team um Herrn Shaer auch die umfassende technische Überwachung von Schlaganfallpatienten direkt demonstrieren. Gemessen werden z.B. Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung und EKG. Besonders beeindruckt waren die Besucher dabei von dem entspannten Puls des Probanden in dieser doch eher aufregenden Situation…
Der krönende Abschluss der Führung war der Besuch des Hubschrauberlandeplatzes auf dem Dach des Krankenhauses, der aber leider aufgrund des Wetters (Sturm und Regen) nur recht kurz ausfiel. Trotzdem: Ein einmaliges Erlebnis!
Die Schülerinnen und Schüler erfuhren insgesamt bei dem Besuch noch einmal direkt an der Basis, wie wichtig die rechtzeitige Erkennung eines Schlaganfalls und vor allem das zeitnahe Handeln sind: TIME IS BRAIN!
Aus diesem Grund möchten die WPU-Schülerinnen und Schüler als Multiplikatoren in der Schule und in ihren Familien aktiv werden. Sie sind dabei, eine scheckkartengroße Merkkarte und ein Erklärvideo zum Thema zu entwickeln. Beides möchten sie dann in den anderen Kursen und im Familienkreis vorstellen.
Ein besonderer Dank gilt Herrn Shaer und seinem Team, die diese außergewöhnliche Veranstaltung trotz ihres sehr stressigen Arbeitsalltags möglich gemacht haben. Danke!

Kategorien

Ein neues Gesicht in Raum 102

Ein neues Gesicht in Raum 102

Annette Molitor ist seit Januar unsere neue Schulsozialarbeiterin. Sie lebt sich zwar im Moment noch ein, hat aber trotzdem schon jederzeit ein offenes Ohr für die Probleme der Schulgemeinschaft. Annette hat einen Abschluss in Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und war...

Zahngold hilft in La Paz

Zahngold hilft in La Paz

Eine Summe von 2531,17 Euro hat die Dammer Zahnarztpraxis Dr. Lars Petersen und Kollegen über dessen Förderverein dem Dammer Gymnasium für seine Bolivien-Arbeitsgemeinschaft zur Verfügung gestellt. Das Geld soll zur Unterstützung des Hilfsprojekts der Schule für...