Mathematik - Wozu?

Das Ziel1)

In allen Bereichen der uns umgebenden Welt verbirgt sich Mathematik. Indem wir die Mathematik als nützliches Werkzeug und brauchbare Wissenschaft erleben, können wir den mathematischen Gehalt alltäglicher Situationen wahrnehmen, besser verstehen und womöglich auch besser beurteilen.

Im Mathematikunterricht sollen grundlegende Fähigkeiten gefördert werden, die auch über das Fach hinaus von Bedeutung sind, wie z. B. Ordnen, Verallgemeinern, Abstrahieren und folgerichtig Denken, Erkunden von Zusammenhängen, Entwickeln und Untersuchen von Strukturen, Argumentieren sowie Systematisieren.

 

Der Weg

Eine zentrale Aufgabe des Mathematikunterrichts ist es, die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler anzuregen, zu unterstützen, zu fördern und nachhaltig zu sichern.

Im Vordergrund des Unterrichts stehen dabei die prozessbezogenen Kompetenzbereiche, die in der Auseinandersetzung mit konkreten mathematischen Inhalten erworben werden:  „Mathematisch argumentieren“, „Probleme mathematisch lösen“, „Mathematisch modellieren“, „Mathematische Darstellungen verwenden“, „Mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen“ sowie „Kommunizieren“.

Daneben gibt es die inhaltsbezogenen Kompetenzbereiche, die vor allem dazu dienen mathematische Begriffe und Methoden zu erlernen:  „Zahlen und Operationen“, „Größen und Messen“, „Raum und Form“, „Funktionaler Zusammenhang“ sowie „Daten und Zufall“.

Der Erlangung übergreifender Methodenkompetenz dient die Auswahl geeigneter Problem- und Aufgabenstellung und die Nutzung verschiedenster Medien, wie z.B. grafikfähiger Taschenrechner, Computer-Algebra-Systeme, Tabellenkalkulationsprogramme, Dynamische Geometrieprogramme, und weitere Software sowie das Internet.

 

Eingeführte Lehrbücher und Medieneinsatz

Das Gymnasium Damme verwendet in allen Jahrgängen der Mittelstufe und in der Oberstufe das Schulbuch „Elemente der Mathematik“ des Schroedel-Verlages, mit den jeweiligen Ausgaben, die zum „neuen“ Kerncuriculum erschienen sind. Als Formelsammlung wird „Das große Tafelwerk“ vom Cornelsen-Verlag verwendet. Mit der Klasse 7 bzw. in der zweiten Hälfte der Klasse 6 wird der grafikfähige Taschenrechner TI-84 plus von Texas Instruments eingeführt.

 

Darüber hinaus setzen die Fachlehrerinnen und Fachlehrer frei verfügbare oder für die Schule lizensierte Software ein, z.B. im Geometrieunterricht die Programme „Euklid Dynageo“ und „ArchimedesGeo3D“ sowie in der Stochastik „Excel“. Die Schule bietet mit mehreren Computerräumen, Active Boards sowie portablen Beamern und Laptops vielfältige Einsatzmöglichkeiten für einen Medieneinsatz im Mathematikunterricht2).

Redaktion der Seite

R. Ellerbrake (ELB), elb(at)gymnasium-damme.de, Stand 26.08.15

1) Auszugsweise aus "Niedersächsisches Kultusministerium, Kerncurriculum für das Gymnasium Schuljahrgänge 5 -10, Mathematik", 2006.

2) Teilweise sind die Produktbezeichnungen eingetragene Warenzeichen ihrer Hersteller.

nach obenNach oben

Aktuelles

Wettbewerbe

 

Termine:

August - Oktober 2015:
1. Stufe Mathematik-Olympiade
14.10.15 Abgabe der "Hausaufgaben"

2. Stufe Mathematik-Olympiade
11.11.2015 Auswahlklausuren

3. Stufe Mathematik-Olympiade
26./27.02.2016 Nds. Landesrunde in Göttingen

4. Stufe Matheolympiade
12.-15.06.2016 Dt. Mathematik-Olympiade in Jena