13.05.19
Radiobeitrag über Influencer überzeugt die Landesjury

Dammer Gymnasiasten erfolgreich beim Europäischen Wettbewerb

Landessieger (v.l.): Jan Kruse, Katja Weddehage, Lena Ruhr und Emily Merk (Foto: Anke Westerkamp)

WPU Jormalismus mit Europakoordinator Michael Hansen (Foto: Anke Westerkamp)

Mit einem Radiofeature zum Thema „Influenced“ haben Jan Kruse, Emily Merk, Lena Ruhr und Katja Weddehage am renommierten Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Die vier Schüler des Dammer Gymnasiums haben im Wahlpflichtunterricht Journalismus unter Leitung von Anke Westerkamp recherchiert, Interviews geführt, O-Töne geschnitten und Texte eingesprochen. Entstanden ist als Gruppenarbeit ein rund vierminütiger Beitrag über Influencer, das sind Persönlichkeiten, die im Internet z.B. auf YouTube oder Instagram aktiv sind und als Trendsetter gelten. Dass Influencer auch ein europäisches Phänomen sind, macht der Beitrag deutlich, denn es kommen auch Schüler aus Schottland oder von der ungarischen Partnerschule aus Pécs zu Wort.

Die Jury bescheinigte den Gymnasiasten „hervorragende Leistungen auf Landesebene“, die feierliche Preisverleihung findet am 23. Mai im Landtag in Hannover statt. Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Schülerwettbewerb in Deutschland. Schirmherr ist der Bundespräsident. Insgesamt haben deutschlandweit in allen Altersstufen über 70.000 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen. 155 Europaschulen haben in diesem Jahr mitgemacht.

Auch das Gymnasium Damme trägt seit 2014 die Auszeichnung „Europaschule“. „Wir haben den europäischen Gedanken ausdrücklich im Schulprogramm verankert und freuen uns sehr, dass unsere Schüler erstmals einen Preis beim Europäischen Wettbewerb gewinnen konnten“, sagt Koordinator Michael Hansen. Aktuell laufe das Rezertifizierungsverfahren, die Schule möchte auch in den kommenden fünf Jahren die Auszeichung „Europaschule in Niedersachsen“ tragen dürfen.

Der Wettbewerbsbeitrag ist auf dem Weblog des WPU Journalismus zu finden.

WES