29.01.19
Alles für die gute Sache

Bolivienbasar am 29.01.2019

Wenn sich das erste Schulhalbjahr im Januar dem Ende neigt, dann darf der Bolivienbasar am Tag vor der Zeugnisausgabe nicht fehlen. Das Gymnasium Damme öffnete am Dienstag (29.01.2019) für alle Eltern und Ehemalige, für alle Schüler der Nachbarschulen und der Grundschulen im Einzugsbereich, aber auch für alle Interessierte von 09.00 bis 12.30 Uhr Tor und Tür.

Wieder einmal hatten Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern, wie in jedem Jahr, verschiedene spannende und kurzweilige Aktionen akribisch und liebevoll vorbereitet. Neben Essen und Knabbereien in allen Variationen, Tombola, Bücherflohmarkt und Glücksrad gab es viele Aktionen, Spiele und Vorführungen.
So boten die Jahrgänge 5 und 6 verschiedene Spiele und Aktionen an, z.B. eine Geisterbahn, Sumoringen oder Bobbycarrennen. Die Jahrgänge 7 und 8 hatten u.a. einen „Escape-Room“, Menschenkicker oder ein Wissensquiz im Angebot.
Auch die Oberstufenkurse waren wieder aktiv dabei. Sie verkauften beispielsweise selbst erstellte Kochbücher, veranstalteten eine Dart-WM und vieles mehr. Auf der Bühne der Aula gab es interessante Vorführungen. Um 10 Uhr trat beispielsweise der  Circus Chabernaq auf, um gemeinsam mit Schülern Artistisches zu zeigen.

Der Erlös kommt dem Partnerprojekt Comedor Wislitta in Pamphahasi, einem Armenviertel in La Paz, Bolivien, zu Gute.

Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei allen Schülern, Eltern und Lehrern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt der Bolivien-AG und ihren Lehrerinnen Karin Freking und Birgit Trimpe-Olberding. Frau Trimpe Olberding hat diesen Tag souverän geplant und koordiniert und damit ganz entscheidend diesen Erfolg erst ermöglicht. Vielen Dank!


HAN