07.02.18
Lebensretter gesucht!

Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Gymnasium Damme

Alle 16 Minuten erhält jemand in Deutschland die Diagnose „Blutkrebs“.
Die meisten sind Kinder. Oft ist eine Stammzellspende die letzte Chance zu überleben. Kennen Sie das, wenn alles von einem Ergebnis abhängt? Viele Blutkrebspatienten auch. Jeder 7. wartet vergeblich auf einen passenden Spender…

Am Gymnasium Damme wurde daher am 29.1. von einer Projektgruppe des Seminarfachs sf 206 im Jahrgang 12 eine Typisierungsaktion der DKMS für alle Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgänge durchgeführt. Dabei wird mit einem Wattestäbchen ein Wangenabstrich gemacht, der die genaue Ermittlung der Gewebemerkmale ermöglicht. Nach der Registrierung stehen diese für die Suche von Patienten auf der ganzen Welt zur Verfügung. Nach einer kurzen Einführung über die Typisierung und den Verlauf einer möglichen Stammzellspende durch eine DKMS Mitarbeiterin berichtete eine tatsächliche Spenderin aus Cloppenburg, wie sie ihre Spende ganz persönlich erlebt hat. Vielleicht auch aufgrund dieses ehrlichen und ausführlichen Berichtes und der Möglichkeit, alle persönlichen Fragen von einer betroffenen Spenderin beantwortet zu bekommen, entschlossen sich 128 Schülerinnen, Schüler, Kolleginnen und Kollegen, sich registrieren zu lassen.

Damit gibt es 128 potentielle Lebensretter mehr!

Kreativ bei der Spendenbeschaffung:
Die Untersuchung der Gewebeproben kostet die DKMS 35,-€ pro Typisierung. Daher sammelten die Schülerinnen und Schüler auch Spenden, um diese Kosten wenigstens z.T. abdecken zu können. Sie und der gesamte Kurs Bi 21 waren dabei sehr kreativ: Es wurden direkt Spenden gesammelt, ein Waffelverkauf, eine Pfandflaschen-Aktion und ein Wettbewerb mit Schüler-Wetten organisiert. Vor Weihnachten, unter dem Adventskranz, konnte dann Ole Kramer folgende Attraktionen auf dem Laufsteg anmoderieren: einen Akkordeon spielenden Bayern, Rudolph (Red-Nosed Reindeer), ein Modell mit Leucht-Haaren, einen „Sumo-Ringer-Muskel-Mann“, 2 in einem T-Shirt und nicht zuletzt Barbie im rosa Kostüm und mit Glitzerkrönchen…

Insgesamt kam dabei die Summe von 440,15 € zusammen.

Vielen Dank für Euer Engagement!!! Danke auch an die Teilnehmer der Schülerwetten, die sich zur Verfügung gestellt und den Spaß mitgemacht haben!!!

Vivien Grib und Klara Kolhoff führten zum ersten Mal im Rahmen eines Seminarfachkurses die DKMS-Typisierungsaktion am Gymnasium Damme mit großem Erfolg durch. Ihr Anliegen war es aber auch, diese lebensrettende Aktion nachhaltig zu gestalten und sie in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Daher haben Carolin Herzog, Ole Kramer und Melanie Schmidt in diesem Jahr die Planung übernommen und unter Mithilfe des Kurses Bi 21, der neuen Event-AG und vieler aktiver Registrierungshelfer die neue Aktion durchgeführt.
Sie und ihre Helfer (und natürlich alle Spender) haben nicht nur ehrenamtlich Verantwortung in der Gesellschaft übernommen (Service Learning), sondern mit dieser Aktion vielleicht auch ganz real Menschen das Leben gerettet…

VÖG