06.01.18
Missbrauch von Passwörtern

Der Missbrauch von Passwörtern und dessen Folgen

Man hat darauf zu achten, seine Passwörter nie öffentlich aufgeschrieben zu zeigen.

Mit Passwörtern kann man einen großen Schaden anrichten. Um sich einloggen zu können, benötigt man erst einmal ein Passwort. Man sollte sein Passwort und seinen Benutzernamen nie öffentlich liegen lassen, wie zum Beispiel auf dem Tisch, im Schülerplaner oder im Etui, denn so kann nahezu jeder auf  den Account zugreifen und schweren Schaden anrichten. Aber bedenkt: Alles was über das Internet läuft oder dort gemacht wird, kann man zurückverfolgen und somit den Täter, welcher das Passwort gestohlen hat, stellen.

Was sind die Folgen?

In Schulen gibt es etliche Konsequenzen. Hat sich erst einmal herausgestellt, wer der Täter ist, dann muss dieser sich in vielen Gesprächen mit der Schulleitung oder Lehrern, eventuell auch mit der Polizei, für diese STRAFTAT verantworten. Es ist dringendst davon abzuraten, Passwörter von Mitschülern oder anderen im Internet zu verwenden, da der Schaden, den man damit anrichtet, kaum wieder gutzumachen ist. Und: Es kommt sowieso ans Licht!

Wie fühlen sich der Bestohlene oder der Dieb?

Der Bestohlene fühlt sich in so einem Fall sehr miserabel: Er wurde eventuell bloßgestellt, verraten, betrogen – und auf jeden Fall bestohlen!

Auch der Dieb/Täter kommt nicht schadlos davon:
Er hat Angst und fühlt sich sehr unwohl, da er in die Privatsphäre eines anderen eingedrungen ist und dieser Schaden zugefügt hat - sei es materiell oder psychisch! Außerdem wird er bestraft:

Was sind die Konsequenzen für den Täter?

Der Täter muss sich, wenn er 14 Jahre alt ist oder auch älter, für diese verantwortungslose Straftat verantworten und ihn erwartet eine entsprechende Strafe.

Also, liebe Mitschüler, achtet auf eure Passwörter! Gebt solchen Menschen nicht die Gelegenheit, sich mit eurem Passwort als ihr selbst auszugeben und damit eventuell irreparablen Schaden anzurichten!

Schützt euch und versteckt euer Passwort gut! Der Schutz von eurem Passwort liegt in eurer Verantwortung!


Infos von Schülern für Schüler