10.12.17
Wahr oder unwahr?

Die Klasse 8a sagt „Fake News“ den Kampf an

Ihr wisst bestimmt, dass nicht alles, was im Internet steht, der Wahrheit entspricht. Diese sogenannten „Fake News“ werden von Personen geschrieben, die eventuell bei dem Ereignis nicht dabei waren. Außerdem haben diese Schreiber das Ziel, jemanden oder etwas schlecht zu reden. Sie wollen dadurch Aufmerksamkeit bekommen oder eine bestimmte Person damit provozieren. Sie verdienen dadurch auch manchmal Geld und wollen die Meinung anderer durch falsche Nachrichten, getarnt als ihre eigene Meinung beeinflussen. Dies kann euch auch im Schulleben zum Verhängnis werden, denn um ein Referat vorzustellen, benötigt man vertrauliche und auch wahre Informationen. Um ,Fake News‘ zu umgehen, gibt es hier einen Leitfaden, durch den man beurteilen kann, ob man auf eine vertraulichen Quelle gestoßen ist.“ (Mala)

Die Klasse 8a hat gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Meike Stangenberg in den vergangenen Thema intensiv zu dem Thema „Medien“ gearbeitet und im Rahmen des materialgestützten informierenden Schreibens Info-Blätter zum Umgang mit Informationen aus dem Internet, speziell Fake-News, erstellt. An dieser Stelle nutzt die Klasse 8a gezielt die Homepage der Schule, um ihre Informationen und Ergebnisse der Schulöffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Diese gelungenen Info-Blätter belegen nämlich nicht nur den Aktualitätsbezug des Deutschunterrichts,  sondern wollen gleichzeitig die Schulgemeinschaft sowie alle interessierten Leserinnen und Leser der Schulhomepage vor „Fake News“ schützen.

Im Folgenden findet ihr / finden Sie die drei ausgewählten Info-Blätter:

8a / STA / HAN