02.10.17
Schüler unterstützen Schulbau in Kenia

Bericht über Spendenübergabe und Gespräch mit Vertreter der Hilfsorganisation "kidshare foundation"

Am 21.09. übergab die SV die gesammelten Spendengelder in Höhe von 3776,30€ und besprach mit Cornelius van der Vlugt, dem Vertreter der Hilfsorganisation "kidshare foundation", die weitere Verwendung für den Schulbau in Kenia. An diesem Gespräch nahmen Vertreter der SV (u.a. der Schülersprecher Issa Ghazzaoui), die Schulleitung (vertreten durch Michael  Zeuke und Ludger Kässens), Clarrissa Conrad als SV-Beratungslehrerin und Cornelius van der Vlugt teil.

Eindrucksvoll legte van der Vlugt seine Beweggründe dar, sich für den Schulbau in Kenia zu engagieren und berichtete über die Arbeit der "kidshare foundation".
Bildung ist die wichtigste Grundlage für ein friedliches und erfolgreiches Leben. Leider ist gerade in den ländlichen Bereichen Afrikas für die meisten Kinder keine Schule vorhanden, sodass diese jungen Menschen keine Möglichkeit haben, sich eine wichtige Grundlage für ihr Leben zu schaffen.
Die notariell beglaubigte Stiftung „kidshare foundation“ und das Floristikunternehmen „interfleur“ planen in Nyadunyi (Kenia) eine Schule mit vier Klassenräumen, sanitären Anlagen und einem kleinen Spielplatz zu errichten. Zusätzlich soll eine Zisterne angelegt werden, um die Wasserversorgung für die Schulkinder zu gewährleisten. Die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 35.000€. Alle Arbeiten werden von ortsansässigen Unternehmen durchgeführt. In der Schule sollen 250 Kinder unterrichtet werden. Nach der Genehmigung durch die kenianische Regierung, übernimmt diese alle laufenden Kosten für Lehrkräfte und Unterrichtsmaterialien, sodass durch unsere Spende eine nachhaltige Bildungsstätte geschaffen werden kann. Interfleur versichert, dass alle Spenden zu 100% in Nyadunyi ankommen (alle Werbungs- und Reisekosten trägt Interfleur nach eigenen Angaben selbst).

Die Schülervertretung des Gymnasiums Damme hat sich dazu entschieden, die Organisation „kidshare foundation“ beim Schulbau in Kenia zu unterstützen, um den kenianischen Kindern in Nyadunyi zu ihrem Menschenrecht – dem Recht auf Bildung – zu verhelfen. Jeder Schüler unserer Schule hat die Chance bekommen, den kenianischen Kindern zu helfen. Aus diesem Grund hatte die Schulleitung des Gymnasiums Damme die Genehmigung erteilt, dass alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5-10 am Tag der Abiturentlassungsfeier (Freitag, 16.06.17) auch in den ersten Stunden vom Unterricht freigestellt werden. Diese Freistellung vom Unterricht durften die Schülerinnen und Schüler dazu nutzen, sich bei einem Sponsor nützlich zu machen. Für die übernommene Aufgabe bezahlten die Sponsoren einen vorher abgesprochenen Lohn. Dieser Sponsor konnte ein Verwandter, Bekannter oder auch Nachbar sein. Ob man z.B. den Rasen der Großmutter mäht oder im Haushalt der Tante hilft, konnte jeder selbst entscheiden.

Das erarbeitete Geld wurde nun  der „kidshare foundation“ zum Bau einer Schule in Nyadunyi gespendet. Es ist der Betrag von 3776,30€ erarbeitet worden.

Das Geld wurde Cornelius van der Vlugt am 21.09.17 mit einem Scheck symbolisch übergeben (s. Foto). Van der Vlugt zeigte sich beeindruckt von dem außergewöhnlichen Engagement der Dammer Schüler und dankte Ihnen im Namen der "kidshare foundation" für den hohen Spendenbetrag.

Cornelius van der Vlugt ist am 22.09. persönlich nach Kenia geflogen, um die Eröffnung der Schule zu begleiten und um vor Ort mit Verantwortlichen der kenianischen Regierung weitere Projekte zu besprechen.

CON