04.09.17
Kursfahrt nach Canterbury

Schülerbericht aus dem Kurs GE21

GE21 mit Tutor Thomas Köhler

Montagmorgen kurz vor sieben, 14. August 2017: Alle sind noch etwas verschlafen, aber trotzdem bestimmt die Vorfreude auf die kommende Woche die meisten Schüler. Wir waren den ganzen Tag unterwegs, bis wir dann am Abend endlich unser Ziel erreichten: Canterbury! Den Abend verbrachten wir mit Staunen über die tolle Unterkunft im College, den ersten Einkäufen, dem leidigen Umtauschen des Geldes und dem Orientieren im fremden Land.

Am nächsten Tag konnte es dann endlich richtig losgehen. Wir erkundeten die Stadt mit einer örtlichen Führerin, sahen die weltbekannte Kathedrale von Canterbury und nutzten die Freizeit ganz verschieden: Manche von uns fuhren Boot, andere gingen shoppen und wieder andere machten sich mit dem umfassenden Sportprogramm vor Ort vertraut. Den Abend verbrachten wir – wie die darauffolgenden – zusammen in den Küchen der Unterkünfte, spielten Spiele oder Ähnliches und hatten Spaß zusammen.

Am Mittwoch stand dann ein echtes Highlight an: Wir fuhren in die Metropole London und erlebten den einmaligen Flair des Buckingham Palace, die beeindruckende Bauweise des Big Ben und vieles mehr... Wir sahen viel und liefen noch mehr. So waren wir alle erschöpft aber beeindruckt von London, als wir gegen späten Abend in unserer Unterkunft in Canterbury ankamen.

Donnerstag war dann das Kontrastprogramm zu London dran: Es ging in die wunderschöne Natur der Stadt Hastings an der Küste Englands. Hier erlebten wir den Naturpark, Klippen sowie eine besondere Altstadt. Am Abend wurde es dann für uns, den Kurs GE21, ernst denn wir hatten uns vor der Reise vorgenommen, mit unserem Tutor Herrn Köhler zu kochen. Dazu kam es nun. Wir Jungs lernten das Kochen mehr ist als eine Tiefkühlpizza und konnten uns am Ende über ein tolles Essen freuen.

Am Freitag, dem letzten richtigen Tag unserer Kursfahrt, mussten wir unsere Unterkunft schon früh verlassen und den Bus beladen. Aber wir fuhren nicht direkt nach Hause, sondern verbrachten noch einen ganzen Tag in Dover. Dort besuchten wir das Dover Castle und erkundeten die Innenstadt dieser besonderen Hafenstadt. Am Abend ging es dann für uns müde, aber voller neuer Eindrücke mit der Fähre Richtung Heimat.
Insgesamt erlebten wir in dieser Woche viele spannende Dinge, hatten viel Spaß, aber wenig Schlaf.

Dank gilt unserm Tutor Herrn Köhler und Frau Dieler, die uns mit ihrem Englisch-Kurs begleitete.

GE21