30.08.17
Schulwälder gegen Klimawandel

Schulwald-Austauschtreffen am Gymnasium Damme

Einführung in die App in der Theorie ...

und im Gelände

Seit Beginn des Projektes „Schulwälder gegen Klimawandel“ wurden in Niedersachsen 50 Schulwälder auf insgesamt 30 ha angepflanzt  und der Schulwald am Gymnasium Damme ist einer von ihnen! - Diese Erfolgsbilanz konnte Franz Hüsing, der Initiator und die treibende Kraft dieser engagierten Aktion, am Dienstag, dem 22.8.2017, beim Schulwald-Austauschtreffen am Gymnasium Damme verkünden. An diesem Tag trafen sich Vertreter der bestehenden Schulwälder aus dem nördlichen und westlichen Niedersachsen, um ihre Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, Probleme zu besprechen und neue Ideen zu sammeln. Und – um Überzeugungsarbeit zu leisten für eine Schule, die sich jetzt noch in der Entscheidungsphase befindet. Vertreten waren ein Kindergarten, Grundschulen, Berufsbildende Schulen, Oberschulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien und auch ein Schulwald, der von Jugendgruppen in Kooperation mit Flüchtlingen gepflanzt und gepflegt wird (Motto: „Wurzeln schlagen in Deutschland“).

Neben neuen Materialien, die den Teilnehmern vorgestellt wurden (Bienenkoffer mit Materialien für die GS und SI und einem Modulsystem zur Nachhaltigkeit für die SI bzw. zur Ausbildung von Schülern als Multiplikatoren für die SI) wurde noch einmal die Schulwald-Tagebuch-App vorgestellt. Hierfür konnten von der Stiftung 5 Tabletts zur Einarbeitung der interessierten Schulen zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe der App ist es möglich, direkt auf dem Gelände Daten zu erheben und zu registrieren, die dann auf einer geschlossenen Internetplattform hochgeladen werden. Hier können sowohl alle Daten als auch Facharbeiten zum Schulwald, Aktionen, Fotos etc. gespeichert werden. Ziel ist die dauerhafte Sicherung der Materialien zum Thema „Schulwald“ über lange Zeiträume und der Austausch zwischen den beteiligten Schulen. Mittels sogenannter „Reports“ lassen sich dann auch Daten vieler Jahre auswerten und grafisch darstellen. Der Dank aller Beteiligten gilt hier Günter Vollet, der dieses Projekt initiiert hat und auch weiterhin mit viel Engagement unterstützt („technischer und fachlicher Support“).

Im Anschluss an den theoretischen Teil besuchten die Teilnehmer den Schulwald, testeten die Wald-Tagebuch-App in der Praxis und beratschlagten fachkundig (u.a. 3 Förster waren vor Ort!), wie mit den Problemen (z.B. Mehltau) auf dem Gelände verfahren werden sollte.

Abschließend waren sich alle einig: Wir hoffen auf weitere Pflanzaktionen!   Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume! 100 Schulwälder in Niedersachsen sind unser Ziel!

#Schulwald    #Zukunftwald        #Nachhaltigkeit    #Pflanzaktion

VÖG