12.06.17
Coole Plakate gesucht

Preisträger in dem DAK-Plakatwettbewerb „bunt statt blau“

„Coole Plakate gesucht“ hieß es für die Schüler des 7ten Jahrgangs. Dazu rief die Initiative der DAK Gesundheit auf. Schon zum achten Mal lautete das Motto „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen.“ Deutschlandweit sollten Schülerinnen und Schüler ein Zeichen gegen diesen gefährlichen Trend setzen. Jedes Jahr saufen sich über 22.000 Jugendliche ins Koma. Dass der Missbrauch von Suchtmitteln so gefährlich ist, scheint vielen unklar zu sein. Dadurch kam diese Kampagne zu Stande. Jugendliche zwischen 12 und 17 sollten Bilder gegen Alkoholmissbrauch malen. Der Kreativität wurde keine Grenze gesetzt, so war es egal ob mit Buntstift, Pinsel, Kamera oder Computer gestaltet wurde.

Die Schülerinnen und Schüler der 7D nahmen die Herausforderung an und gestalteten mit Hilfe der Kunstlehrerin Heike Regin Plakate. Auch der Erfolg blieb nicht aus. Der Jury gefiel besonders das Plakat der Schüler Franziska Papenbrock, Leonie Bill, Sophie Bill, Jule Meyer, Nikita Knaub und Yule Bremer.

Am Montag, den 12.Juni.2017, wurden diese Schüler inklusive ihrer Kunstlehrerin Heike Regin von Andre Obermeyer von der DAK geehrt und nahmen das Preisgeld von 50,- € entgegen.

Y.B.