20.10.16
„Update“ für das Schulnavi

Gottesdienst der Schulgemeinschaft im Petersdom

Messe im Petersdom

Blick von der Kuppel des Petersdoms

„Der rote Faden“ war das Thema des Gottesdienstes, welchen Erzbischof Dr. Emery Kabongo und der Dammer Pastor Heiner Zumdohme mit der Schulgemeinschaft des Gymnasiums Damme im Petersdom feierten. Inhaltlich und musikalisch war dieser von der Projektgruppe „Gottesdienst im Petersdom“ unter der Leitung von Birgit Michalski im Rahmen der Jubiläumsprojekttage vorbereitet worden.

Auch wenn der italienische Stadtverkehr, die intensiven Sicherheitskontrollen beim Eintritt in den Petersdom und das große Gedränge der Pilger und Touristen, die ebenfalls den Petersdom aufsuchten, das pünktliche Erscheinen einzelner Gruppen etwas erschwerten, so war dieser Gottesdienst zweifelsohne ein bewegendes und beeindruckendes Gemeinschaftserlebnis.

In seiner Predigt griff Pastor Zumdohme das Thema des Gottesdienstes direkt auf und berichtete von seinen Erfahrungen mit seinem Navigationsgerät, das ihm auf allen Wegen und selbst bei Stau und anderen Problemen immer sicher Orientierung biete, das aber auch regelmäßiger Pflege bedürfe. In Analogie zu diesem technischen Gerät sprach er von unserem ureigenen Navigationsgerät, unserer inneren Stimme. Diese benötige auch der regelmäßigen Pflege. Auch hier sei ein regelmäßiges „Update“ notwendig: Zeiten der Stille und des Gebets, Besuch des Gottesdienstes etc. Die Schüler griffen diesen Gedanken der Predigt in einem Besinnungstext auf, indem sie nach dem Navi der Schulgemeinschaft fragten. Am Ende des Gottesdienstes nutzte der Schulleiter Michael Zeuke die Gelegenheit, Erzbischof Kabongo und Pastor Zumdohme im Namen der gesamten Schule für dieses „Update“ der besonderen Art von ganzem Herzen zu danken.

Im Anschluss an den Gottesdienst war Programm nach Wahl angesagt. Viele nutzten die Gelegenheit, die Gräber der Päpste zu besuchen und die hervorragende Sicht von der Kuppel des Petersdomes zu genießen. Andere erkundeten die Innenstadt oder genossen den Pool in der Campinganlage.

Am Abend nutzten viele Klassen das Angebot einer Lichterfahrt, bei der die Romfahrer die im Lichterglanz der Scheinwerfer erstrahlende ewige Stadt von einer ganz neuen und anderen Seite kennenlernen konnten, während Oberstufenkurse zeitgleich das Künstler- und Studentenviertel Trastevere entdeckten.

 

Bilder der Romfahrt unter: www.hoeffmann-reisen.de

HAN