Lernpartnerschaft

Gymnasium Damme kooperiert mit der heimischen Wirtschaft

Die Lernpartnerschaften im Landkreis Vechta gehen zurück auf eine Initiative der Abteilung Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta, die eng mit dem Institut „Unternehmen und Schule“ kooperiert. Im Rahmen dieser Initiative wurde am 30. November 2010 nach einer ca. halbjährigen Vorlaufzeit eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Landmaschinenfabrik Grimme und dem Gymnasium Damme unterzeichnet.

Ziele dieser Kooperation sind die Begegnung mit der unternehmerischen Arbeitswelt in unterschiedlichen Jahrgängen und unterschiedlichen Fächern, die Öffnung von Schule und Unterricht, Hilfen zur Berufswahl und Orientierung in der Arbeitswelt. Diese Merkmale der didaktischen Konzeption finden ihre Umsetzung in vielfältigen Aktivitäten. Vereinbart wurden z. B. im Rahmen des Informatik-Unterrichts die Unterstützung und Betreuung der Roboter-AG unter Leitung von Herrn Rohe, wobei die Firma Grimme bei Bedarf ihre Erfahrungen und ihre Werkstattkapazitäten zur Verfügung stellen sollte. Bei einem ersten Treffen zur Evaluation am 30. Juni 2011wurde vom Koordinator der Lernpartnerschaft, Herrn Hans Walter Maurer, sehr positiv bewertet, dass Experten der Firma Grimme unsere Schüler regelmäßig und fachkundig unterstützten und sicherlich auch im laufenden Schuljahr bei den Projekten begleiten werden.

Ein zweiter Schwerpunkt der Kooperation liegt im Bereich Politik/Wirtschaft/Erdkunde.  Anlehnend an das Thema Globalisierung stellten SuS der Klasse 10 unter Leitung von Frau Gebser Auszubildenden der Firma Grimme das Land China vor, eine Initiative , die bei allen Beteiligten großen Respekt  fand. Außerdem haben im letzten Schuljahr alle 5 Klassen der Jahrgangsstufe 9 an fünf verschiedenen Tagen unter Leitung von Frau Niehoff und den jeweiligen Fachlehrern Politik einen Vormittag lang den Betrieb erkundet, wobei nach einer umfassenden Führung in Kleingruppen Experten der Firma Grimme unseren Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort standen, sodass dieser Teil der Kooperation während des Evaluationstreffen als außerordentlich gut bewertet wurde und deshalb auch im November 2011 für alle 7 Klassen 9  wiederholt werden wird.

Auch das Fach Physik ist in die Kooperation eingebunden. Angedacht ist hier in Absprache mit Herrn Eschen beispielweise  die Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler bei der Recherche zu Facharbeiten oder bei Projekten zu „Jugend forscht“.

Bezüglich der „Studien-und Berufsorientierung“ wurde vereinbart, die verschiedenen Berufsbilder und Karrierechancen bei der Firma Grimme am gleichen Tag wie das „Jump-Projekts“ (also des Bewerbungstrainings), also im Juni 2012,  für die SuS der Jahrgangsstufe 11 vorzustellen.
Insgesamt wurde die Zusammenarbeit bisher als überaus positiv und bereichernd beurteilt.

Auf Initiative  des Landkreises wurde im Frühjahr/Sommer diese Jahres eine zweite Lernpartnerschaft auf den Weg gebracht, nämlich mit der Oldenburgischen Landesbank. Dazu fand am 18. August ein erstes Gespräch mit Vertretern des Landkreises, des Instituts Unternehmen und Schule, der OLB und des Gymnasiums Damme in Vechta statt. Aus diesem Gespräch entwickelte sich eine Kooperationsvereinbarung, die am 26. September 2011 unterzeichnet wurde.

Diese Kooperation soll während des laufenden Schuljahres mit einigen Aktivitäten erprobt werden.
Angedacht ist z.B. die Einbindung in den Fachbereich Politik/Wirtschaft mit thematischen Schwerpunkten zum Geldverkehr und zum Zahlungsverkehr, die Unterstützung bei unserem MIG-Projekt, die Teilnahme an dem bereits genannten Berufsbildungstag oder die Unterstützung des Faches Geschichte, in dem der Jahrgang 11 in diesem Semester u.a. die Weltwirtschaftskrise behandelt.